Angelzubehör

Damit der Fischzug durch die Gewässer erfolgreich wird, ist heutzutage eine gute Angelausrüstung unverzichtbar. Dabei ist die Auswahl an Angelzubehör riesig und es kommt schon darauf an, was man eigentlich aus dem Wasser holen möchte. Je nach Gewässertyp, Angelart oder Wunschfisch, steht verschiedenes Angelzubehör zur Verfügung. Kaum ein Angler geht heutzutage nur mit einer einfachen Angel ausgerüstet an den See.

Aber man muss auch kein riesiges Sortiment an verschiedenen Ausrüstungsgegeständen bei sich führen, um erfolgreich bei der Fischjagd zu sein.

Wenn man seine Angeltour an einem einfachen See startet, genügt zunächst, neben der Angel selber, eine kleine Auswahl an verschiedenen Ködern, ein gut sortiertes Sortiment an Bleikügelchen, zwei bis drei Schwimmer und eine Rolle mit Ersatzschnur. Doch spätestens wenn der Wunsch nach speziellen Süßwasserfischen aufkommt, wird die benötigte Auswahl an Angelzubehör schon größer. So sollte man sich bei der Jagd auf einen Karpfen nicht ohne ein Grundblei auf den Weg machen. Hat man Appetit auf einen Hecht, ist das Angeln mit einem Blinker statt mit einer Pose aussichtsreicher. Der richtige Köder ist ebenfalls ein unverzichtbares Zubehör. Ob man mit Würmern, Brot, Maden oder speziellen, beim Fachhändler erhältlichen Ködern angelt, hängt jedoch nicht nur vom Fisch, sondern auch vom jeweiligen Gewässer ab. Zuguterletzt gehört ein guter, stabiler Kescher bei jedem Fischzug dazu. Schließlich muss die Beute auch sicher aus dem Wasser befördert werden. Ist der Fisch dann erst einmal an Land, vereinfacht ein Hakenlöser das Entfernen des Hakens aus dem Maul des Tieres ungemein.

Möchte man der Frau eine Forelle für die Mittagspfanne mit nach Hause bringen, sieht sie Zusammenstellung an Angelzubehör unterdessen schon wieder ganz anders aus. Nicht nur die Rute, auch das Angelzubehör unterscheidet sich hier in wesentlichen Punkten von dem eines Anglers an Seen und Teichen. Denn das Fischen am Fluss geschieht meist mittels sogenannter Fliegen. Der Angler sollte dabei nicht nur zahlreiche verschiedene Fliegen mit sich führen, sondern auch das Zubehör, um sich vor Ort die ein oder andere eigene Fliege zu basteln um sich damit den Tieren und dem Gewässer optimal anpassen zu können.

Das Angelzubehör für einen Meeresangler ist hingegen wieder ganz anderer Art. Beim Fischen am Meer gehört zu einer stabilen Rute auch eine stärkere Ersatzsehne, ein reiches Sortiment an Blinkern, also kleinen Metall- oder Plastikfischen die als Köder fungieren und verschiedene Vorfächer, die zum einen gegen das Verdrehen der Sehne unter Wasser wirken und zum anderen das Austauschen der verschiedenen Blinker vereinfachen.

Es ist also deutlich, dass je nach Gewässer, Angel und Fisch, unterschiedlichstes Angelzubehör erforderlich ist und die Auswahl erst nach genauer Planung des Fischzuges erfolgen sollte.



Weitere Infos

Blinker

Lachs